"Die Kleinen" haben nun auch Namen...

Den Kleinen geht es zwischenzeitlich gut. Sie sind in einem Zimmer in einem Haus mit Hintergarten in Mavropigi sicher untergebracht und Alexia befasst sich so viel wie möglich mit ihnen jedes Mal wenn sie füttern geht. Sie bekommen ihre Streicheleinheiten, ihr spezielles Futter, es wird gespielt und getobbt, ganz so wie es sich für Welpen gehört.

Sie hatten leider einen gräßlichen Start ins Leben mit dem Verlust ihrer Mutter Mavrula, doch zum Glück gibt es ganz viele Schutzengel hier in dieser Gruppe, die über sie wachen.
Dank Eurer Großzügigkeit, Eurer Unterstützung und Eurem großen Herzen sind wir guter Dinge dass alles gut gehen wird für die Kleinen und dass sie bald ein schönes für immer Zuhause finden werden.

Aus tiefstem Herzen ein riesengroßes Dankeschön an Micaela Lämmle und das gesamte "Paws Plaza Cafe -Team", an Nicole Bastian, Kerstin Rademaker, Doris Gläßer, Monika Frey, Ewa Kohla, Gisela Heine, Angela Sussdorff, Brita Romppainen, Nina Vaudlet, Sabine Auras, Anke, für Eure Spenden, die Vieles für die Kleinen ermöglichen, wie z.B. Welpenmilch, Welpenfutter, Parasitentherapien und die lebenswichtigen Impfungen. Lieben Dank auch an alle, die kommentiert, den Beitrag geteilt und uns mit ihren lieben Worten Kraft gegeben haben.

Herzlichen Dank auch an die Paten der drei Kleinen Sandra Grundke, Nicole Bastian und Angelika Braune für die Übernahme der Patenschaften.

Die Kleinen haben nun auch Namen und müssen nicht mehr "die Kleinen" genannt werden (obwohl sie es natürlich noch sind ).

"Banjo", "Adonis-Ruben" und "Fleur". So heißen unsere Herzchen nun.